top of page

Vernetzung Wirtschaft und Politik

Die Vernetzung von Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt ist von grosser Bedeutung. In der Schweiz hat das Schweizer Milizsystem mit dieser intensiven Vernetzung lange Zeit als Garant und Erfolgsfaktor gedient. Doch haben sich gerade die Wirtschafts- und Politikwelt zunehmend voneinander entfernt. Man kann sich des Eindruckes nicht erwehren, dass sie auf je eigenen Planeten leben und agieren. Professionelle Lobbyorganisationen sind für die Wirtschaft an die Stelle von direkter Kommunikation mit den Verantwortungsträgern in der Politik getreten.

Das ist auf Kantonsebene gottlob noch ganz anders. Da kommt die oder der Unternehmerin oder Investor direkt zum zuständigen Regierungsrat und gemeinsam werden die Anliegen, Fragen und Vorgehensweisen - das durchaus auch kontrovers - erörtert. Ich habe das als Regierungsrätin so erlebt und gelebt. Nur so war die erfolgreiche Ansiedlung und Entwicklung in Andermatt möglich.

Wirtschaft und Politik müssen wieder direkt miteinander kommunizieren, einander zuhören und einander gegenseitig verstehen wollen. Und das bevor es zum Absturz kommt und nur noch Notfallrettungsaktionen möglich sind. Die Manager der Credit Suisse und auch anderere grosser Unternehmen habe ich im Bundeshaus weder jemals gesehen oder gehört. Durch diese fehlende Vernetzung geht doch ein Schweizer Erfolgsfaktor verloren, den wir dringend wieder stärken müssen, wenn wir erfolgreich sein und gemeinsam eine starke Zukunft für die Schweiz gestalten wollen.

Urimpuls ist Sparringpartner für Führungskräfte in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Unser Wissen und unsere Erfahrung aus Wirtschaft und Politik bringen wir auf Augenhöhe ein, um gemeinsam individuelle Ziele und Lösungen zu erarbeiten.

www.urimpuls.ch

Bild.Eröffnung der Skiarena Andermatt 2018. Investor Samih Sawiris, Verwaltungsrat Bernhard Russi und Regierungsrätin Heidi Z'graggen. Keystone/Urs Flüeler.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page